Wisente in Hardehausen

 

Seit nunmehr 50 Jahren ziehen Wisente durch Ostwestfalens Wälder - wenn

auch nur auf einem begrenzten Areal und hinter Zaunanlagen.

Das letzte europäische Wildrind hat in einem Waldgebiet der Südegge nahe

dem Klosterdorf Hardehausen eine Zuflucht gefunden.

Doch beginnen wir mit dem Anfängen.

 

Aus dem     Inhalt:  

1. Geschichtliches

1.1         Auerochse

1.2         Bison

1.3         Steppenwisent

1.4         Europäischer Wisent

 

2. Das Wisentgehege in Hardehausen

 

3. Das Walderlebnisgebiet

    3.1 Tarpane

    3.2 Schwarzwild

    3.3 Weißes Rotwild

 

4. Die beiden Wisentlinien

 

5. Lebensweise der Wisente

 

6. Der Kooperationsvertrag mit Polen

 

7. Ausblick

 

 

  

 

Wer Lust auf dieses 80 Seiten umfassende und mit vielen

Farbaufnahmen angereicherte Buch hat, kann dies zu

einem Preis von 9,00 € zuzügl. 1,45 € Versand

unter rainerglunz@web.de bestellen!

 

 

   

Nach oben